Saison 2019/2020

MLP Academics Heidelberg

Saisonergebnis: 4. Tabellenplatz der Pro A

Adam Eberhard (PF, 1997, 2,02, Bellarmine), Shyron Ely (SG, 1988, 1,94), Marjan Heindel (SG, 2001, 1,91, Junior Baskets), Phillipp Heyden (C, 1988, 2,06 – Kapitän), Jonas Ihle (SF, 2002, 1,95, Junior Baskets), Stephon Jelks (PF, 1996, 1,98, UU-Korihait Uusikaupunki), Marc Liyanage (PF, 1990, 1,98), Frederick Zamal Nixon (SG, 1989, 1,85, GS Lavrio), Sebastian Schmitt (PG, 1996, 1,84), Grant Teichmann (SG, 1996, 1,91, Carson-Newman University), Armin Trtovac (C, 1997, 2,12, FRAPORT SKYLINERS Juniors), Niklas Würzner (PG, 1994, 1,96)
Nachverpflichtet im Januar 2020: Davonte Damion Lacy (SG, 1993, 1,94, Merkezefendi Belediyesi Dinizli Basket)
Trainer: Branislav Ignjatovic, Co-Trainer: Albin Mauz

Die Teams der Pro A:
Artland Dragons, Baunach Young Pikes, Eisbären Bremerhaven, Niners Chemnitz, TEAM EHINGEN URSPRING, Phoenix Hagen, Hamburg Towers, EBBECKE WHITE WINGS Hanau, PS Karlsruhe LIONS, MLP Academics Heidelberg, Science City Jena, VfL Kirchheim Knights, Bayer Giants Leverkusen, Nürnberg Falcons BC, Uni Baskets Paderborn, ROSTOCK SEAWOLVES, wiha Panthers Schwenningen, FC Schalke 04, RÖMERSTROM Gladiators Trier, Tigers Tübingen

Dan Oppland ging in den verdienten Basketball-Ruhestand, ebenso verließ Eric Palm die Academics. Jaleen Smith nahm ein Angebot des Erstligisten Ludwigsburg an, während es Niklas Ney zum Ligakonkurrenten Tigers Tübingen zog. Für Ney rückte der Frankfurter Nachwuchscenter Armin Trtovac nach. Die Position des Power Forward wurde mit den US-Amerikanern Adam Eberhard und Stephon Jelks besetzt. Mit der Verpflichtung des Shooting Guards Frederick Zamal Nixon gelang den Academics ein Coup, galt Nixon doch als erstligareif. Der Deutsch-Amerikaner Grant Teichmann sollte Nixon auf dieser Position ergänzen.
Das Centertalent David Aichele wanderte zum Pro B-Verein Speyer ab, was seiner Entwicklung bei größeren Spielanteilen und mehr Verantwortung nur förderlich sein konnte.
Shy Ely konnte an lediglich zwölf Spielen teilnehmen, bevor er verletzungsbedingt für den Rest der Saison ausfiel. Daher wurde im Januar 2020 mit Davonte Damion Lacy ein starker US-Amerikaner nachverpflichtet.

Hauptrunden-Ergebnisse der MLP Academics Heidelberg

TEAM EHINGEN URSPRING – Academics 72:79
Ehingen: Hasbargen 15/3, Monteroso 12/1, Scheive 12/2, Malinowski 10/1, Otto 9/1, Jonah 8, Gille 4, Strangmeyer 2
Academics: Ely 30/2, Jelks 14/3, Teichmann 11/2, Schmitt 9/1, Eberhard 6/2, Heyden 5, Nixon 4/1, Würzner, Trtovac, Liyanage

Academics – Uni Baskets Paderborn 85:83
Academics: Heyden 20, Nixon 17/4, Ely 15/2, Trtovac 12, Jelks 11/2, Teichmann 5/1, Eberhard 3/1, Schmitt 2, Würzner, Liyanage
Paderborn: Mc Cullum 27/2, Trapp 17/4, Logan 11, Seiferth 8, Ward 8, Buntic 7, Großmann 5/1

Artland Dragons – Academics 88:94
Artland: Bland 16/2, Dunbar 15/1, Griffin 12/2, Oehle 11, Lavrinovicius 11/2, Hundt 10, Döding 10/2, Herold 3
Academics: Ely 22/1, Eberhard 15/1, Jelks 13/3, Würzner 11/2, Nixon 10/2, Heyden 10, Teichmann 6, Schmitt 5/1, Trtovac 2, Liyanage

Academics – Tigers Tübingen 95:79
Academics: Ely 21/3, Trtovac 18, Würzner 14/4, Nixon 13/1, Liyanage 12/2, Eberhard 6, Jelks 4, Teichmann 4, Schmitt 3/1, Ihle, Heindel
Tübingen: Strings 20/1, Wolf 15/1, Baldwin 12/1, Stammberger 10/2, Fulwood-Davis 7/1, Smith 6/1, Nyama 5, Bekteshi 4

Academics – Eisbären Bremerhaven 75:77
Academics: Ely 19/2, Würzner 17/2, Trtovac 15, Nixon 8/1, Liyanage 7/2, Eberhard 5/1, Teichmann 2, Schmitt 2, Jelks
Bremerhaven: Goodwin 19/1, Hill 16/1, Theis 9/2, Braun 8/1, Breitlauch 8, Clay 8, Vorhees 6/1, Canty 3

Science City Jena – Academics 68:88
Jena: Nawrocki 14, Wolf 13/2, Leon 10, Loesing 9/1, Mackeldanz 9, Vest 6, Herrera 6, ferener 1
Academics: Ely 19/2, Eberhard 16/1, Würzner 13/2, Jelks 11/3, Trtovac 8, Teichmann 8/2,  Schmitt 6, Nixon 4, Liyanage 3/1

Academics – ROSTOCK SEAWOLVES 78:72
Academics: Ely 25/4, Nixon 15/3, Trtovac 15, Würzner 7/1, Heyden 5, Eberhard 4, Schmitt 4/1, Jelks 3/1, Teichmann, Liyanage
Rostock: Alte 13, Diouf 11, Hujic 10/1, Pope 10/2, Sitton 8/1, Nicholas 8, Bogdanov 7/1, Marin 5/1

NINERS Chemnitz – Academics 90:78
Chemnitz: Richter 21, Wimberg 15/3, Ziegenhagen 10/2, Johnson 9/1, Matthews 8, Harris 7, Figge 6, Elliott 6/1, Lodders 6, Carter 2
Academics: Trtovac 19, Würzner 16/4, Nixon 15/2, Liyanage 9/3, Ely 7, Jelks 4, Eberhard 4, Heyden 2, Schmitt 2, Teichmann

Academics – RÖMERSTROM Gladiators Trier 84:73
Academics: Nixon 20/4, Ely 17/3, Trtovac 14, Heyden 12, Würzner 11/3, Jelks 6/1, Eberhard 4, Teichmann, Schmitt, Liyanage, Ihle, Heindel
Trier: Gloger 25, Geist 16/1, Dranginis 14, Ilzhöfer 7/1, Schmikale 6/1, Hennen 5

wiha Panthers Schwenningen – Academics 61:85
Schwenningen: Bacak 12, Dennis 11, Friederici 9, Kolo 7, Kukic 5, Moore 5/1, Lloyd 4, Borekambi 4, Lewis 4
Academics: Nixon 20/5, Heyden 10, Eberhard 10, Jelks 9/1, Schmitt 9/2, Ely 7/2, Trtovac 7, Teichmann 5/1, Liyanage 5/1, Würzner 3/1

Academics – VfL Kirchheim Knights 69:80
Academics: Ely 22/3, Heyden 12, Würzner 9/1, Trtovac 7, Nixon 6/1, Teichmann 5/1, Jelks 4/1, Eberhard 4, Schmitt, Liyanage
Kirchheim: McCloud 23/2, Graf 15/2, Kronhardt 14, Hahn 11/2, Koch 5/1, Rendleman 5, Brauner 4, Wohlrath 3/1

Academics – FC Schalke 04 67:79
Academics: Heyden 15, Jelks 11/3, Ely 9/1, Eberhard 9/1, Trtovac 9, Nixon 7, Würzner 4, Schmitt 3/1, Teichmann, Liyanage, Heindel
Schalke: Newkirk 16/2, Rohwer 15/2, Belger 13, Spencer 11/1, Gulley 11/1, Joos 6, Touray 4, Jean-Louis 3/1

Phoenix Hagen – Academics 78:67
Hagen: Spohr 15/2, Octeus 14/1, Aminu 13/1, Pechacek 11/1, Grof 9, Leufroy 8, Baumann 5, Lodders 3
Academics: Jelks 20/4, Nixon 11/1, Eberhard 8, Trtovac 6, Würzner 6, Liyanage 6/2, Heyden 4, Teichmann 3/1, Schmitt 3

PS Karlsruhe LIONS – Academics 76:80
Karlsruhe: Parker 18/2, Stroman 15, Norl 13/2, Ross-Miller 8, Pluskota 8, Conley 6, Sperber 5/1, Beck 3/1
Academics: Würzner 24/1, Nixon 17/2, Heyden 13, Jelks 12/3, Liyanage 7/1, Eberhard 5/1, Trtovac 2, Teichmann, Schmitt

Nürnberg Falcons BC – Academics 55:71
Nürnberg: Wilson 12, Lee 12, Sanders 9/1, Maier 9, Jenifer 7/1, Haukohl 4, Feuerpfeil 2
Academics: Heyden 17, Jelks 16/4, Nixon 13/1, Eberhard 9/1, Trtovac 8, Liyanage 5/1, Würzner 2, Schmitt 1, Teichmann

Bayer Giants Leverkusen – Academics 83:63
Leverkusen: Edigin 19, Lasher 16/2, Hornsby 12, Schick 9/1, Schönborn 9/1, Celebic 7, Eberhardt 5/1, Blass 3/1, Heinzmann 3
Academics: Nixon 11, Eberhard 11, Schmitt 10/1, Liyanage 9/3, Trtovac 8, Jelks 8, Heyden 3, Würzner 3/1, Teichmann

FC Schalke 04 – Academics 83:82
Schalke: Belger 18/2, Touray 16, Jean-Louis 14/4, Newkirk 13/1, Rohwer 11, Spencer 6, Dunn 4, Joos 1
Academics: Würzner 20/3, Heyden 18, Jelks 10/2, Nixon 9/1, Trtovac 8, Eberhard 7, Schmitt 6, Teichmann 2, Liyanage 2, Ihle

Academics – wiha Panthers Schwenningen 79:83
Academics: Lacy 20/4, Trtovac 20, Würzner 16, Jelks 10/2, Nixon 3, Heyden 3, Liyanage 3/1, Eberhard 2, Schmitt 2, Teichmann, Ihle
Schwenningen: Moore 22/1, Brandon 16/1, Friederici 16/2, Bacak 15/1, Lewis 12, Borekambi 2

Tigers Tübingen – Academics 88:80
Tübingen: Smith 27/2, Baldwin 17/1, Wolf 16, Fulwood-Davis 9, Nyama 6, Strings 5, Bekteshi 5, Stammberger 3
Academics: Lacy 29/6, Würzner 15/1, Nixon 13, Heyden 8, Jelks 7/1, Eberhard 4, Trtovac 2, Schmitt 2, Teichmann, Liyanage

Academics – Nürnberg Falcons BC 91:77
Academics: Nixon 31/2, Trtovac 16, Eberhard 13/3, Lacy 10, Heyden 9, Würzner 8/1, Jelks 4, Teichmann, Schmitt, Liyanage, Heindel
Nürnberg: Haukohl 18/2, Wilson 14/2, Schröder 14/1, Maier 8, Kent 7/2, Sanders 5, Lee 4, Feuerpfeil 4, Daubner 3/1

Academics – NINERS Chemnitz 85:102
Academics: Nixon 22/1, Lacy 12/2, Heyden 11, Eberhard 11/1, Teichmann 11/3, Trtovac 10, Würzner 4, Jelks 3/1, Schmitt 1, Liyanage
Chemnitz: Harris 25/2, Ziegenhagen 14/3, Matthews 13, Carter 12/2,  Elliott 11/3, Johnson 9/3, Richter 8, Wimberg 6, Figge 2, Hoppe 2

Uni Baskets Paderborn – Academics 94:96
Paderborn: Ward 22/2, Seiferth 18, Trapp 15/2, Logan 15/1, Mc Cullum 14/1, Mixich 10/3
Academics: Lacy 25/3, Nixon 16, Liyanage 16/4, Eberhard 14/2, Trtovac 12, Teichmann 9/3, Jelks 2, Schmitt 2, Würzner

Academics – Artland Dragons 72:62
Academics: Lacy 16/2, Nixon 10/1, Heyden 10, Jelks 10/2, Trtovac 8, Eberhard 7/1, Teichmann 4, Schmitt 4, Liyanage 3/1, Würzner
Artland: Lavrinovicius 19/5, Oehle 15, Dunbar 8, Albrecht 8, Bland 7, Griffin 3/1, Döding 2

RÖMERSTROM Gladiators Trier – Academics 97:104
Trier: Geist 38/6, Bucknor 14/1, Ilzhöfer 14/2, Smit 11/2, Grün 6, Dranginis 5, Gloger 4, Dietz 3, Adams 2
Academics: Lacy 24/2, Nixon 22/3, Eberhard 15/1, Jelks 12/1, Teichmann 10/2, Heyden 9, Trtovac 7, Würzner 5/1, Schmitt, Liyanage

Academics – Phoenix Hagen 68:87
Academics: Lacy 18/1, Eberhard 12/2, Trtovac 10, Nixon 9/1, Heyden 6, Schmitt 5/1, Teichmann 5/1, Jelks 3/1, Würzner, Liyanage
Hagen: Pechacek 18/2, Leufroy 17/2, Aminu 11, Spohr 11/2, Octeus 8/2, Grof 6, Baumann 6, Gilmore 5, Geske 5/1

Eisbären Bremerhaven -Academics 69:87
Bremerhaven: Braun 15/3, Hill 11, Goodwin 10, Breitlauch 10/2, Vorhees 9/1, Pölking 6, Theis 4/1, Clay 4
Academics: Lacy 26/4, Heyden 20, Nixon 19/4, Jelks 11/1, Würzner 6, Liyanage 2, Eberhard, Teichmann, Schmitt

VfL Kirchheim Knights – Academics 87:79
Kirchheim: McCloud 18/3, Wohlrath 18/3, Graf 13/1, Rendleman 10, Butler 10, Pape 8, Koch 6/2, Brauner 4
Academics: Nixon 20/1, Heyden 16, Lacy 12/1, Eberhard 9/1, Würzner 6, Jelks 4, Teichmann 4, Schmitt 3/1, Liyanage 3/1, Trtovac 2

Academics – Bayer Giants Leverkusen 99:75
Academics: Nixon 19/4, Trtovac 16, Lacy 14/2, Jelks 12, Schmitt 11/1, Heyden 9, Eberhard 7/1, Teichmann 6/2, Würzner 5, Liyanage, Heindel
Leverkusen: Hornsby 21/1, Celebic 17, Eberhardt 12/1, Lasher 8/2, Edigin 6, Winter 5/1, Schönborn 3/1, Schick 2, Blass 1

Die zweite Hälfte der Spielzeit war bereits deutlich von der sich ausbreitenden Corona-Pandemie geprägt. Schließlich wurde die Saison auf Beschluss der Liga Anfang März 2020 abgebrochen. Die Tabelle zum Zeitpunkt des Abbruchs wurde als Abschlusstabelle gewertet. Dadurch bedingt war die Zahl der absolvierten Spiele nicht bei allen Mannschaften gleich.
Chemnitz stieg in die 1. BBL auf, Schalke 04 in die Pro B ab. Absteiger aus der 1. BBL in die Pro A gab es nicht.
Für die Academics endete die Saison bereits nach dem Heimsieg gegen Leverkusen am 23.2.2020. Am nächsten Spieltag waren sie spielfrei, bevor die Spielzeit dann abgebrochen wurde.

Abschlusstabelle der Hauptrunde der Pro A (Saison 2019/2020):

* Nürnberg wurden wegen Lizenzverstoßes 4 Punkte abgezogen

Statistische Daten:

Die Korbjägerliste führte unangefochten Frederick Zamal Nixon mit 384 Punkten (13,7/Spiel) an. Ihm folgten Armin Trtovac (261-9,7), Phillipp Heyden (247-10,3), Stephon Jelks (234-8,4), Niklas Würzner (225-8,0), Adam Eberhard (220-7,9), Shy Ely (213-17,8) und Davonte Lacy (206-18,7).
Bei der Feldwurfquote* zeichnete sich Phillipp Heyden mit 59,6 % besonders aus, sein Centerkollege Armin Trtovac (59,0) war ihm dicht auf den Fersen. Dahinter platzierten sich Adam Eberhard (53,5-33,9 Dreier), Stephon Jelks (48,3-40,2), Frederick Nixon (48,0-33,8), Shy Ely (46,9/41,0), Grant Teichmann (46,9-39,6) und Davonte Lacy (42,4-39,2).
Eine überragende Freiwurfquote* von 92,6 % (50/54) erreichte Shy Ely. Davonte Lacy (83,9-47/56), Frederick Nixon (82,3-79/96), Armin Trtovac (81,3-65/80), Sebastian Schmitt (81,1-30/37) und Adam Eberhard (80,5-44/41) übertrafen allesamt die Marke von 80 %.
Unser bester Rebounder war Adam Eberhard (123-4,4/Spiel) knapp vor Armin Trtovac (115-4,3), Stephon Jelks (117-4.2). Phillipp Heyden (96) und Davonte Lacy (44) erreichten beide den Durchschnitt von 4,0/Spiel.
Bei den Assists führte Frederick Nixon (116-4,1/Spiel) knapp vor Niklas Würzner (114-4,1).
Mit 39 (1,4/Spiel) Ballgewinnen führte Frederick Nixon klar vor Stephon Jelks (22-0,8) und Niklas Würzner (20-0,7). Auch Shy Ely gelangen 20 Ballgewinne, doch hatte er wegen der geringeren Anzahl von Spielen mit 1,7/Spiel den deutlich besten Durchschnitt.
Bei Ballverlusten lag Niklas Würzner (66-2,4/Spiel) an der Spitze. Es folgten Frederick Nixon (52-1,9) und Armin Trtovac (44-1,6).
Kein Academics-Spieler erreichte insgesamt 10 Blocks oder einen höheren Durchschnitt als 0,3/Spiel.
Die längste Spielzeit verzeichnete Frederick Nixon mit 856 Minuten (30:34/Spiel). Hinter ihm platzierten sich Niklas Würzner (771-27:31), Stephon Jelks (629-22:27), Adam Eberhard (597-21:19), Phillipp Heyden (545-22:41) und Armin Trtovac (472-17:29). Shy Ely hatte mit 34:14 Minuten/Spiel bei insgesamt lediglich 411 Minuten den deutlich höchsten Durchschnitt, Davonte Lacy (368) erreichte immerhin 33:26/Spiel.
Die höchste durchschnittliche Effektivität erreichte Shy Ely (17,7), dahinter kamen Davonte Lacy (15,9), und Frederick Nixon (14,5). 10 oder mehr Effektivitätspunkte erzielten ferner Adam Eberhard (11,1), Phillipp Heyden (10,5), Armin Trtovac (10,5) und Stephon Jelks (10,3).

* Hinweis: Es wurden nur Spieler berücksichtigt, die mindestens 100 Punkte erzielten bzw. mindestens 20 Freiwürfe verwandelten.

 

SNP BasCats USC Heidelberg

Saisonergebnis: 10. Tabellenplatz (Klassenerhalt)

Aufgebot:
Helena Chatzitheodorou (PG, 1997, 1,67), Britta Daub (PG, 1999, 1,76), Pele Gianotti (SF/PF, 1995, 1,80), Victoria Harris (C, 1996, 1,91, Rutgers University), Melina Karavassilis (SF, 1997, 1,80), Marie Kleinert (SG/SF, 2001, 1,78, SG Weiterstadt), Anna Meusel (SF/PF, 1989, 1,78 – Kapitänin), Olivia Nash (PF/C, 1994, 1,85), Michala Palenickova (SG, 1996, 1,69), Eleah Steins (PG/SG, 2002, 1,70), Janiek van Veen (PG, 1995, 1,72, Den Helder/Niederlande), Anne Zipser (C, 1998, 1,91)
Im Saisonverlauf nachverpflichtet: Shanice Norton (PG, 1997, 1,74, Louisiana State University), Linn Schüler (SG, 1998, 1,73, MSP Bergische Löwen)
Trainer: Dennys Czygan, Co-Trainerin: Serena Benavente, Co-Trainer Christoph Baum
Athletik Coach: Sven Friedrich

Die Teams der DBBL:
Eisvögel USC Freiburg, flippo Baskets BG 74 Göttingen, GISA LIONS SV Halle, TK Hannover, SNP BasCats USC Heidelberg, Herner TC, Rutronik Stars Keltern, BC Pharmaserv Marburg, XCYDE Angels Nördlingen, GiroLive-Panthers Osnabrück, inexio Royals Saarlouis, TSV 1880 Wasserburg

Die BasCats konnten das Aufstiegsteam der vergangenen Saison nahezu beisammenhalten. Lediglich Laurin Lummer, seit Jahren eine Stütze der 1. Damen, wollte aus beruflichen Gründen kürzer treten und zukünftig im Regionalliga-Team spielen. Das Nachwuchstalent Theresa Spatzier erhielt ein Basketball-Stipendium auf Hawaii und wollte sich nun dort weiterentwickeln.
Für die Position 1 verpflichteten die BasCats die niederländische Nationalspielerin Janiek van Veen, als neue Centerin die amerikanische Collegespielerin Victoria Harris.
Helena Chatzitheodorou verletzte sich nach nur wenigen Spieltagen schwer und fiel für den Rest der Saison aus. Auch Janiek van Veen traf gleich zu Saisonbeginn das Verletzungspech. Sie konnte nach einigen Wochen Pause zwar wieder spielen, fand jedoch nicht in ihren gewohnten Rhythmus. Wegen der Ausfälle wurde für die Aufbauposition die Engländerin Shanice Norton nachverpflichtet. Etwas später folgte als weitere Ergänzung die Dreierspezialistin Linn Schüler.

Auch abseits des Basketball-Feldes tat sich etwas bei den BasCats. Sie konnten mit dem Heidelberger Software-Unternehmen SNP einen neuen Trikotsponsor finden  und firmierten nun als „SNP BasCats USC Heidelberg“.

Spielergebnisse der BasCats in der 1. DBBL

BasCats – flippo Baskets BG 74 Göttingen 58:64
BasCats: Gianotti 15/2, Harris 15, Arthur 14, Palenickova 6, Nash 4, Daub 2, Zipser 2, Chatzitheodorou, Meusel, Karavassilis
Göttingen: Mullings 23/2, McMorris 12/1, Blazevic 11, Azinovic 7/2, Pierce 6, Crowder 5

BC Pharmaserv Marburg – BasCats 79:65
Marburg: Kiss-Rusk 22, Bertholdt 13/1, Wilke 12/1, White 11/3, Baker 7, Schaake 7/1, Sola 5/1, Wagner 2
BasCats: Gianotti 18/1, Nash 12/1, Palenickova 10, Harris 8, Daub 6/1, Meusel 5, Zipser 4, Arthur 2, Chatzitheodorou, Kleinert

Herner TC – BasCats 87:77
Herne: Leonard 17, Frericks 16/1, Westerik 13/1, Zolper 10/2, Claesson 8/2, Abaiburova 6, Brajkovic 5, Polleros 5/1, Fikiel 4, Sannes 3/1
BasCats: Gianotti 20/4, Nash 19/1, Harris 11, Arthur 10/1, Daub 7/1, Chatzitheodorou 5, Palenickova 3, Zipser 2, Meusel, van Veen, Kleinert

GISA LIONS SV Halle – BasCats 74:64
Halle: Mercer 18, Coleman 15/3, Hebecker 9/2, Schinkel 9, Henningsen 8/2, Korinek 6, Kabouraki 6, Belusova 3
BasCats: Gianotti 18/3, Nash 17/1, Harris 12, Daub 7/1, Arthur 4, Meusel 4, Palenickova 2, Chatzitheodorou, Zipser

BasCats – TSV 1880 Wasserburg 92:90
BasCats: Arthur 19/3, Gianotti 18/1, Harris 17, Daub 15/2, Nash 10, Zipser 8, Palenickova 3, Chatzitheodorou 2, Meusel
Wasserburg: Moten 29, McKay 19, Brunckhorst 16/1, Greunke 12/2, Perner 5/1, Hodges 5, Jakovina 4

TK Hannover – BasCats 76:66
Hannover: Gardner 21/3, Tarasava 19/1, Thimm 12, Gorsic 10, Brown 6, Peek 6, Pulk 2
BasCats: Arthur 15/1, Harris 13, Gianotti 11/2, Nash 10, Daub 8/2, Zipser 4, Palenickova 3, Meusel 2, Chatzitheodorou

BasCats – inexio Royals Saarlouis 109:83
BasCats: Gianotti 28/1, Nash 27, Harris 10, Arthur 10, Palenickova 7/2, Daub 6, van Veen 6/1, Meusel 5, Zipser 4, Chatzitheodorou 4, Karavassilis 2
Saarlouis: Gorrell 28/3, Kovatch 23/3, Jenkins 15, Ilmberger 8, Pohlmann 3/1, Dobroniak 2, Asuamah-Kofoh 2, Geniets 1, Andelova 1

Rutronik Stars Keltern – BasCats 98:50
Keltern: Brown 20, Cvitkovic 14, Joseph 13/3, Mayombo 13/2, Thomas 12/1, Jakobsone 9/1, Dinkins 6, Anderson 6, Deura 5/1
BasCats: Gianotti 13/1, Harris 13, Nash 12/2, Arthur 4, Zipser 3, van Veen 3, Daub 2, Palenickova, Meusel

BasCats – XCYDE Angels Nördlingen 81:85
BasCats: Nash 19/3, Harris 16, Arthur 12/2, Gianotti 11/1, Daub 9/1, Zipser 8, van Veen 6/2, Palenickova, Meusel, Karavassilis, Kleinert
Nördlingen: McCray 25, Geiselsöder 21/1, Vorpahl 15/2, Förner 10, Hill 10/2, Obanor 4

GiroLive-Panthers Osnabrück – BasCats 82:76
Osnabrück: Carter 20/2, Strozyk 14, Rollerson 12, Takacs 11/1, Eichmeyer 8, Knopp 5/1, Dölle 5/1, McWilliams 4, Jongeling 3/1
BasCats: Nash 22/1, Gianotti 20/4, Daub 11/1, Arthur 8/2, Palenickova 6/1, Harris 4, van Veen 3/1, Meusel 2, Zipser

Eisvögel USC Freiburg – BasCats 81:61
Freiburg: Hart 33/2, Rodefeld 19, Breen 8/2, Genco 6, Kapitza 4, Kranzhöfer 3, Fuehring 3, Nufer 3/1, Kambach 2
BasCats: Gianotti 17/3, Harris 14, Arthur 9/1, Daub 8/2, Nash 4, Palenickova 4/1, van Veen 3, Meusel 2, Zipser

BasCats – Eisvögel USC Freiburg 88:61
BasCats: Gianotti 23/3, Daub 19/4, Nash 15/3, Harris 12, Arthur 10/2, Palenickova 5, Zipser 4, van Veen, Meusel, Kleinert, Steins
Freiburg: Fuehring 25/1, Genco 17/3, Hart 8, Rodefeld 7, Kapitza 3, Mayer 1

XCYDE Angels Nördlingen – BasCats 84:57
Nördlingen: Luisa Geiselsöder 26, Laura Geiselsöder 15/3, Meynadier 13/3, Vorpahl 12, Hill 12/2, McCray 4, Sachnovski 2
BasCats: Gianotti 17/2, Nash 13/1, Norton 8, Daub 7, Arthur 5/1, Harris 4, Palenickova 3, Zipser, van Veen, Schüler, Meusel, Karavassilis

BasCats – BC Pharmaserv Marburg 65:56
BasCats: Gianotti 18/2, Harris 12, Daub 8/2, Nash 6, Norton 6, Meusel 4, Palenickova 3, van Veen 3/1, Schüler 3/1, Arthur 2, Zipser, Kleinert
Marburg: Yohn 17/2, Wilke 14, Klug 6, Ivashchanka 6, Wagner 5/1, Baker 5/1, Schaake 2, Simon 1

BasCats – Rutronik Stars Keltern 88:92
BasCats: Nash 25/2, Gianotti 21/1, Arthur 13/1, Harris 12, Daub 12/2, Norton 4, van Veen 1, Palenickova, Zipser, Meusel, Schüler, Kleinert
Keltern: Cvitkovic 20/1, Brown 18, Thomas 17, Joseph 10/2, Vaughn 9, Mayombo 7, Jakobsone 6/1, Nahwezhi-Bende 3, Deura 2

BasCats – Herner TC 62:63
BasCats: Gianotti 20, Nash 14/2, Harris 8, Arthur 4, Palenickova 4/1, Norton 4, van Veen 4, Schüler 3/1, Daub 1, Zipser, Meusel, Karavassilis
Herne: Stankiewicz 16/1, Abaiburova 10, Harris 9/1, Brajkovic 8, Westerik 7/1, Rupnik 7/1, Fikiel 6

inexio Royals Saarlouis -BasCats 73:81
Saarlouis: Gorrell 16, Kovatch 15/3, Anderson 12/1, Beynon 12/1, Brichacova 9, Pohlmann 6, Brodersen 2, Asuamah-Kofoh 1
BasCats: Harris 21, Gianotti 13/1, Arthur 11, Daub 10/1, Nash 9/1, Norton 8, van Veen 7/2, Palenickova 2, Zipser, Schüler, Karavassilis, Kleinert

BasCats – TK Hannover 71:74
BasCats: Gianotti 28/4, Arthur 13, Nash 8/2, Harris 8, Palenickova 5/1, Norton 4, Daub 3, van Veen 2, Zipser, Schüler, Meusel, Karavassilis
Hannover: Tarasava 23/3, Pulk 13/3, Pullins 13, Gorsic 10, Peek 7, Thimm 4, Stammberger 2, Cukic 2

flippo Baskets BG 74 Göttingen – BasCats 52:63
Göttingen: Blazevic 18/1, Mullings 11, Morton 9/2, Azinovic 5/1, Crowder 5, Karambatsa 4
BasCats: Harris 20/3, Gianotti 19/5, Nash 9/1, Arthur 8, van Veen 3, Daub 2, Norton 2, Zipser, Meusel, Karavassilis, Kleinert

BasCats – GiroLive-Panthers Osnabrück 73:82
BasCats: Nash 14/1, Daub 12, Palenickova 10, Harris 10, Gianotti 9/1, Arthur 6/1, Zipser 6, van Veen 4, Norton 2, Meusel, Karavassilis, Kleinert
Osnabrück: Carter 16/2, Rollerson 16, Takacs 14/2, Jongeling 12/3, Dölle 9, Strozyk 6, Knopp 5/1, Eichmeyer 4

TSV 1880 Wasserburg – BasCats 73:66
Wasserburg: Fiebich 23/2, McKay 17, Jakovina 11/1, Moten 7, Brunckhorst 7, Hebecker 5, Kesanen 3
BasCats: Gianotti 17/4, Harris 16, Arthur 10, Nash 9/1, Zipser 7, Daub 5/1, Norton 2, Palenickova, van Veen, Meusel, Schüler, Kleinert

Auch in der 1. DBBL konnten pandemiebedingt nicht alle Spiele ausgetragen werden. Ebenso hatten daher auch hier nicht alle Teams die gleiche Anzahl von Spielen. Auf einen Abstieg aus der 1. DBBL wurde verzichtet, auch gab es keine Aufsteiger aus der 2. DBBL.
Zum großen Bedauern entfiel für die BasCats das letzte Heimspiel (gegen Halle). Denn das Team wollte mit seinen Fans im ISSW nicht nur den erwarteten Heimsieg, sondern auch den Klassenerhalt groß feiern. Der Pandemie fiel nun beides zum Opfer, Spiel und Feier.

Abschlusstabelle der 1. DBBL (Saison 2019/2020):

Zurück zur Übersicht