Saison 1952/1953

Weiterhin spielten die USC-Damen in der Landesliga Baden, Staffel Heidelberg/Mannheim. Dort blieb der Deutsche Meister TB Heidelberg ungeschlagen. Der Lokalrivale TSG 78 Heidelberg folgte mit lediglich zwei Niederlagen (gegen den TBH) auf dem 2. Rang.

Die USC-Herren nahmen erstmals am offiziellen Spielbetrieb teil. Sie spielten in der Landesliga Baden, Staffel Heidelberg/Mannheim.
In der höchsten Spielklasse Oberliga Südwest (Herren) traten folgende Vereine an: TG Bad Homburg, VfL Bad Kreuznach, BC Darmstadt, BC Frankfurt, BC Heidelberg, TB Heidelberg, TV 46 Heidelberg
Meister wurde erneut der TB Heidelberg vor dem BC Heidelberg, der sich im Entscheidungsspiel um Platz zwei gegen den BC Darmstadt durchsetzte.
Ebenso lautete die Rangfolge bei den Badischen und bei den Südwestdeutschen Meisterschaften, so dass sich beide Vereine für die Teilnahme an der Vorschlussrunde zur Deutschen Meisterschaft qualifizierten.
Die Vorschlussrunde zur Deutschen Meisterschaft der Damen und Herren fand in der Sporthalle der High School in Heidelberg statt. In beiden Wettbewerben behaupteten die Rothemden des TBH jeweils ungeschlagen den ersten Platz. Bei den Damen qualifizierte sich außerdem die TSG 78 Heidelberg für die Teilnahme an der Endrunde, bei den Herren Bayern München, während hier der BC Heidelberg den 3. Platz erreichte.

Die Endrunde der Damen und Herren wurde in Berlin ausgetragen.
Bei den Damen setzte sich unerwartet die junge Mannschaft der Neuköllner Sportfreunde gegen die starke Heidelberger Konkurrenz durch und wurde erstmals Deutscher Meister vor der TSG 78 Heidelberg.
In den Überkreuzspielen setzten sich jeweils die Außenseiter durch, da die Neuköllner Sportfreunde den Titelverteidiger TBH völlig überraschend mit 46:44, die TSG 78 den Berliner Meister OSC Berlin mit 34:29 aus dem Rennen warfen. Im Endspiel besiegten die Neuköllnerinnen die TSG-Damen mit 26:19, während der TBH mit 29:26 gegen OSC Berlin den dritten Platz behauptete.
Bei den Herren konnten die Spfr. Neukölln den Titelhalter indes nicht vom Thron stoßen. Hier qualifizierten sich in den Überkreuzspielen der TBH mit 48:37 (31:11) gegen den ATV Düsseldorf und die Spfr. Neukölln mit 65:33 (33:25) gegen Bayern München für das Endspiel.
Im Finale verteidigten die Rothemden ihren Titel gegen die Berliner mit 40:33 (15:12) erfolgreich. Im Spiel um den 3. Platz gelang Düsseldorf ein 52:50 (24:26) gegen die Münchener Bayern.

Nächste Saison: Saison 1953/1954

Zurück zur Abschnittsübersicht