USC-Historie

Basketball-Geschichte des USC Heidelberg

Autor: Peter Wittig

Den zahlreichen Personen, die mir Fotos, Zeitungsausschnitte und Hintergrundinformationen zur Verfügung stellten, schulde ich großen Dank.

Besonders verpflichtet fühle ich mich den Herren Gerhard Heindel, Volker Heindel, Dietrich Keller, Wolfgang Lachenauer, Günter Laux, Hans Leciejewski, Prof. Dr. Jürgen Loibl, Oskar Roth, Theodor Schober, Dr. Christoph Staiger, Prof. Dr. Gerhard Treutlein, Dr. Klaus Urmitzer und Dr. Klaus Weinand, dem Ehepaar Bärbel und Hans Riefling sowie nicht zuletzt Frau Brigitte Treusch. Sie unterstützten mich mit vielfältigen Informationen und hatten auch stets ein offenes Ohr für meine Fragen. Vorwiegend ihnen verdanke ich mein wachsendes Verständnis für die Zusammenhänge und Entwicklungen der frühen Jahre des USC, die für mich zunächst „Terra incognita“ waren, mich jedoch umso mehr faszinierten. Ich danke Ihnen allen sehr herzlich für diese Lektionen.

Mein Dank gilt auch dem kompetenten und hilfsbereiten Team des Stadtarchivs Heidelberg, wo ich zum Thema USC und Basketball ergiebige Recherchemöglichkeiten vorfand.

Ohne meine Basketballfreunde der Freitagsrunde schließlich, einige davon noch beim alten Turnerbund aktiv, wären mir viele Zusammenhänge der frühen Heidelberger Basketballszene verborgen geblieben. Auch ihnen bin ich sehr dankbar.

Ergänzende Informationen, Berichtigungen oder auch einfach nur Rückmeldungen nehme ich gerne entgegen. Bitte kontaktieren Sie mich unter der E-Mail-Adresse „PeterWittig@gmx.net“.

P. W.

A Höhenflüge (Anfänge bis Saison 1976/1977)

B Abwärtsspirale (1977/1978 bis 1993/1994)

C Aufbruch (1994 – 2012)